Gastropacha populifolia (Esper, 1783)

Pappelglucke

Familie: Lasiocampidae - Trägspinner, Glucken

 

Fotos: © Carsten Anderssohn 2003

 

   Verbreitung: Europa ohne Iberische Halbinsel, Westfrankreich, Britische Inseln, östlich bis Japan.
 
   Falter: Ähnlich der Kupferglucke (Gastropacha quercifolia), aber Flügelgrundfarbe heller, nicht rostrot, sondern
   mehr aschgrau bis gelblich. Querbinden weniger gewellt und teilweise in einzelne Flecken aufgelöst.
   Zeichnungselemente mehr verschwommen, mit weniger deutlichem Kontrast zur Flügelgrundfarbe als (G. quercifolia).
 
   Flugzeit: Juni bis Mitte Juli.
 
   Entwicklung: Die Eiablage erfolgt im Juli "in kleinen Gruppen" an Stämmen in Augenhöhe von Schwarzpappeln
   und anderen Futterpflanzen. Raupen variieren  stark in ihrer Färbung; meist aber schwarzgrau bis dunkelbraun.
   Verpuppung in einem schmutziggrauem Gespinst zwischen Blättern.
 
  
Eigelege Jungraupen fressend an Schwarzpappel Raupen L3 Raupe sich sonnend erwachsene Raupe auf Aststück
verpuppungsbereite Raupe Gespinst mit Puppe Puppe im geöffnetem Gespinst Pappelglucke am Zweig in Kopula (Paarung)
 
 
                        
...zum vergrößern der Fotos ...bitte anklicken
 
 
HOME