Daphnis nerii (Linnaeus, 1758)

Oleanderschwärmer

Familie: Sphingidae - Schwärmer

Unterfamilie: Sphinginae - Wanderschwärmer

Fotos: © Carsten Anderssohn 2003

 

   Verbreitung: Afrika, Inseln des westlichen Indischen Ozeans bis Ceylon und Sumatra, Nordindien und Ostkaukasus; 
   in ganz Europa als Wanderfalter.
 
   Falter: Sehr großer, schnittiger, tropisch anmutender Schwärmer mit ca. 50-60 mm langen Flügeln. Vorderflügel 
   bilden in Ruhestellung wie abstrakte Malerei aussehendes Muster, passend zum mediterranen Oleanderstrauch.
   Vorderflügel hell und dunkel grünoliv, mit weißlichen und rosafarbenen, gebogenen Querbinden und Linien. Hinterleib
   graugrün, mit lateralen Längsstreifen. Hinterflügel schwärzlichbraun mit grünlicher Fläche, durchzogen mit einer
   unscharfen, weißlichen Linie. Kopf hellgrün mit teils hell- teils dunkelgrünem Halskragen. Falter ist dämmerungs- und
   nachtaktiv, besucht große und nektarreiche Blüten im Schwirrflug nach Art von Kolibris.
   
   Flugzeit: Erste Zuwanderer erreichen Europa Mai bis Juli. Abstammende Nachkommen von August bis Oktober.
 
   Entwicklung: Eiablage erfolgt an Blattunterseiten. Jungraupen und Erwachsene Raupen sitzen frei auf  den Blättern der
   Futterpflanzen. Riesige grüne Raupe (meist über 100 mm groß), mit stumpfem gedrehten Analhorn. Hinter dem
   Kopf zwei auffällige, innen blaue, außen schwarz gefärbte und gelb gerandete Augenflecke. Im Hochsommer, an
   Oleander und Immergrün. Überwinterung im Freiland als Puppe (in Mitteleuropa nicht möglich).
   
 
Eier vom Oleanderschwärmer Jungraupen an Liguster junge Raupe an Immergrün Raupe L2 auf der Futterpflanze 2 Generationen neben einander
bei der Hauptbeschäftigung...fressen schon größere Raupe Raupe L4 auf der Suche nach einem neuen Blatt sich sonnend
verpuppungsreife, verfärbte Raupen Puppe Puppe von der Oberseite mit "Strumpfnaht" kurz vor dem Schlupf, Flügelzeichnung ist schon sichtbar frisch geschlüpfter Schwärmer
von der Seite   olivgrüne Schönheit aus dem Mittelmeerraum
 
 
...zum vergrößern der Fotos ...bitte anklicken
 
 
HOME