Arctia caja (Linnaeus, 1758)

Brauner Bär

Familie: Arctiidae - Bärenspinner

Unterfamilie: Arctiinae 

Fotos: © Carsten Anderssohn 2003

    

   Verbreitung: Fast in ganz Europa.
  
   Falter: Unverwechselbare, weitverbreitete, nachtaktive Art. Falter erscheinen erst nach Mitternacht am Licht.
   Unverkennbares Flügelmuster, das mit zackigen weißen bis gelblichweißen Linien die einförmige braune Färbung
   der Vorderflügel-Oberseite zerlegt. Bei zusammengelegten Flügeln ist ein krummes X erkennbar.
   Hinterflügel mit dunkelblau, glänzenden Rundflecken auf rotorangefarbenem Grund sind verdeckt. Bei Störung
   zeigt der Falter diese abschreckende Warnfärbung. Sehr dicker, rostroter Hinterleib wie auch die Unterseite des Falters.
 
   Flugzeit: Juli bis Mitte August 
 
   Entwicklung: Eier werden in einschichtigen Gelegen (Spiegel) an Blattunterseiten abgesetzt. 
   Die prächtige Raupe lebt überwinternd bis Mai an verschiedenen Sträuchern und Pflanzen wie z.B.: Löwenzahn, Himbeere,       Schlehe und Besenginster. Verpuppung in einem Gespinst am Erdboden zwischen Blättern.
  
Eispiegel der Bärenspinner Jungraupen an Löwenzahn fressen in der Gemeinschaft Jungraupen L2 Raupen von A. caja kurz vor der Verpuppung
geöffneter Kokon mit Puppe   eben geschlüpfter Falter   pei der Kopula
         
                        
...zum vergrößern der Fotos ...bitte anklicken
 
 
HOME